Lampen im Landhausstil

Die Beleuchtung spielt beim Landhausstil eine sehr entscheidende Rolle. Früher wurden die Lampen noch mit Kerzen oder Öl betrieben. Heute können wir auf den sicheren Strom vertrauen und dennoch den Charme vom Landhausstil für unser Wohlbefinden nutzen. Dieser Artikel zeigt Ihnen wie vielfältig Lampen im Landhausstil sein können und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

UNSERE EMPFEHLUNGEN BEI DEN LAMPEN

Das Grundprinzip verstehen

Der Landhausstil ist geprägt von einfachen Strukturen und dezenten Farben. Möbel und Lampen sollen Gemütlichkeit ausstrahlen, sodass wir uns in den Wohnräumen geborgen fühlen. Deshalb darf die Beleuchtung nicht zu grell sein. Das Äußere der Lampen wirkt sehr minimalistisch. Wenn sie nicht eingeschaltet sind, fallen sie dem Betrachter nicht zwingend ins Auge. So lenkt dieser seinen Fokus auf die Landhausstil-Möbel. Dennoch experimentiert diese Einrichtungsart bei den Lampen gerne mit den zwei Hauptkomponenten: Metall und Holz. Manchmal kommt auch etwas Keramik zum Einsatz. Früher war dies wegen der Feuerfestigkeit bei der Verwendung von Kerzen sehr wichtig. Glas wiederum schützte die Flamme vor dem Erlischen. Heute haben wir statt einem Feuer eben die Glühbirne als Beleuchtung.

Daraus besteht eine Landhausstil-Lampe

Lampen im LandhausstilEine konkrete Design-Richtlinie findet man bei Lampen im Landhausstil nicht. Wir werden es deshalb versuchen an zwei Beispielen erklären. Wohlwissend, dass es noch ein gutes Dutzend mehr Möglichkeiten zur Gestaltung gibt.

Beispiel 1: Hier beschreiben wir den Klassiker, eine Lampe die so auch schon sehr früh Anwendung fand. An der Wand hängt eine halb-ovale Platte aus Porzellan. An dieser steht eine Art „Topf“ hervor. Er dient entweder nur als Halterung für das Leuchtmittel oder früher war hier auch das Öl zum Verbrennen versteckt. Darauf steht eine Fassung aus Metall, die in einem nach oben offenen Glaskolben mündet. Darin die Glühbirne, ehemals Kerze oder Öllampe. Die weiße Keramik wurde mit blauen Blüten und Ranken künstlerisch verziert.

Beispiel 2: Die moderne Variante einer Lampe im Landhausstil ersetzt das Porzellan durch Glas und Metall. Die Schale wirkt offene und das Design mehr zeitgemäß. Um an die Kerzen von früher zu erinnern, kann das Leuchtmittel eben diese Form besitzen. (aus Glas) Geschwungenes Metall, vorzugsweise dunkles Eisen, findet sich nicht nur hier als Dekoration wieder. Im Landhausstil kommt dieses Element sehr häufig vor, bspw. noch bei Betten oder der Garderobe.

Diese zwei Beispiele erklären Landhausstil-Lampen zur Montage an der Wand. Dann gibt es auch noch solche die an der Decke befestigt werden. Hier können Sie zwischen einzelnen Lampen und großen Kronleuchtern wählen.

Einzelne Lampen im Landhausstil

Den Hauptteil Ihrer Beleuchtung werden einzelne Lampen im Landhausstil machen. Dies beginnt schon im Eingangsbereich Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses. Ein bis zwei traditionelle Lampen erleuchten die Garderobe und laden zum Ausziehen ein. Sofort erkennt man die Gemütlichkeit des Landhausstils.

Nach einigen Schritten befinden Sie sich dann im Wohnzimmer bzw. Esszimmer. Hier steht der große Esstisch im Landhausstil. Je nach seiner Größe benötigt dieser mehrere Lampen. Während die meisten Beleuchtungen an der Wand montiert sind, hängen diese von der Decke herunter. Nicht zwingend im Verbund, sondern oftmals als Einzelstücke.

Sie haben insgesamt bei der Gestaltung immer die Wahl zwischen ein paar einzelnen Lampen mit höherer Leuchtkraft oder eine Vielzahl von Leuchtmitteln verteilt im Raum. Letzteres werden wir empfehlen, weil der Landhausstil eine gediegene Erscheinung bevorzugt. Das soll heißen, zu grelles Licht wirkt nicht wohnlich. Zum Lesen oder Rätseln benötigen Sie es aber trotzdem. Achten Sie daher auf ein gerichtetes Licht mit entsprechendem Kegel. Ansonsten zeigen sich die meisten Lampen im Landhausstil offen und strahlen in alle Richtungen.

 

Teaser Lampen im Landhausstil kaufen

 

Kronleuchter im Landhausstil

Ein Kronleuchter passt nicht in jeden Flur bzw. Eingangsbereich. Schon allein wegen seiner Größe benötigt er einen angemessenen Platz mit Abstand zu den Wänden. Nur so kommt er ideal zur Geltung. Der Landhausstil hat sich hier in den letzten Jahren dahingehend entwickelt, dass man jede Lampe am Kronleuchter mit einem Schirm ausstattet. Die offene Variante wird nur bei kleinen Leuchtern mit wenigen Armen bevorzugt. Ansonsten dürfen sie sehr mächtig aussehen, wirken aber zugleich durch ihre Schirme sehr dezent.

Farblich existieren mittlerweile einige Trends, sodass Sie Ihren Kronleuchter im Landhausstil der Einrichtung anpassen können. Während das Gestellt und die Arme fast immer Weiß bleiben, variieren die Lampenschirme von Beige, über Rosa bis ins dunkle Grau oder Braun.

Die Alternative: Wer es klassisch mag und sich an den Kerzen auf den Kronleuchtern von früher orientieren möchte, der kann einen solchen Kronleuchter bestellen. Es bleibt bei den sehr schmalen und geschwungenen Armen des Landhausstils. Jedoch sitzen darauf kleine Glaszylinder, meist mit milchiger Optik und darin dann jeweils eine Leuchtquelle.

Während der Landhausstil bei Möbeln meist nur eine oder zwei Gestaltungsrichtungen vorgibt, zeigen sich die dazugehörigen Lampen flexibler.

Lampen & Kronleuchter im Landhausstil kaufen

Damit dürfte auch schon klar sein, dass Sie nicht mal ebenso Lampen & Kronleuchter im Landhausstil kaufen können. Denn schließlich sollen diese sich an Ihren Möbeln orientieren. Sie können ggf. pro Zimmer leichte Abweichungen einplanen. Im Eingangsbereich des Hauses setzen Sie, bei ausreichend Platz, auf einen großen Kronleuchter mit sechs oder acht Armen. Das Wohnzimmer zeigt sich dagegen dezent in der Beleuchtung. Drei Lampen über dem massiven Esstisch und weitere an den Seiten in der Leseecke, dort wo der Fernseher steht usw.

Verkehrte Welt: Sollte Ihr Flur nicht den Platz für einen Kronleuchter bieten, drehen Sie den Spieß einfach um. Das heißt, der Kronleuchter im Landhausstil wird über dem Esstisch angebracht.

Durch die enorme Anzahl von Herstellern und Produkten bedarf es sicherlich etwas Zeit bis Sie die passende Beleuchtung gefunden haben. Mit Sicherheit können Sie dann auch noch einen Preisvergleich zwischen ähnlichen Lampen im Landhausstil von verschiedenen Produzenten aufstellen.

EINIGE LAMPEN IN DER ÜBERSICHT

Landhausstil-Lampen reinigen & pflegen

Durch die verschiedenen Komponenten müssen Sie unterschiedliche Reinigungsmittel in Betracht ziehen. Das lackierte Metall bzw. Porzellan reinigen Sie ganz einfach mit einem nassen Tuch. Ansonsten genügt auch der Staubwedel alle zwei Wochen. Wenn Ihre Lampe Glas oder Schirme aus Stoff besitzt, dann empfehlen wir alle halbe Jahre diese abzunehmen und von Hand etwas genauer zu reinigen. Vor allem die Stoffschirme neigen dazu fleckig zu werden. Sie können hier einen Fleckenlöser oder eine Bleiche auf Sauerstoffbasis dezent auftragen. Versuchen Sie die Flecken behutsam zu reinigen.

Tipp: Vermeiden Sie scharfe Reiniger die den Stoff, das Glas oder Metall angreifen könnten.

Wir hoffen Ihnen mit unserem kleinen Ratgeber zum Thema Lampen im Landhausstil geholfen zu haben und wünschen Ihnen Allzeit angenehmes Licht.

 

Leuchten im Landhausstil